24 Räume auf 30 Quadrametern

Dass die Chinesen in ihren Großstädten nicht viel Platz haben, ist ja bekannt. Wie der Hong Konger Architekt Gary Chang jetzt dieses Problem angegangen ist, ist aber schon beeindruckend. Auf etwas über 30 Quadrametern bringt er 24 verschiedene Räume unter. Da ist alles drin vom Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästebett, Küche bis hin zur Bibliothek. Und schön „Grün“ ist der „Domestic Transformer“ dann auch noch. Da könnten wir Deutschen in Sachen Effizienz ja fast noch was lernen.

Schreibe einen Kommentar